Empfohlen

Tischtennisgrößen in Auerbach

Am 16.11.2017 (Donnerstag) treffen sich sechs Tischtennisgrößen zum Leipold Super Cup 2017 in der neuen Auerbacher Großsporthalle (Schlossplatz 4, 08209 Auerbach). Das Teilnehmerfeld besteht aus Timo Boll, Dimitrij Ovtcharov, Jan-Ove Waldner, Jörgen Persson, Stefan Fegerl und Petr Korbel. Die Veranstaltung beginnt um 19:00 Uhr (Einlass: 17:30 Uhr) und wird voraussichtlich 21:45 Uhr mit der Siegerehrung enden. Wir werden sieben Begegnungen zu je drei Gewinnsätzen erleben dürfen. Weitere Informationen findet Ihr hier.

Schlechter Tag für den TTV Auerbach

Am Sonntag empfing Auerbach 1 die zweite Mannschaft aus Ellefeld. Zeitgleich hatte die Zweite Erlbach 2 zu Gast.

Bezirksklasse

TTV Auerbach – TV Ellefeld 2    6 : 9

Toni Riedel und Horst Lorenz sorgten für einen gelungenen Auftakt: Sie gewinnen trotz eines misslungenen zweiten Satzes ohne größere Probleme gegen Markus Klinger und André Meinel. Am Nachbartisch lief es nicht so gut. Dort hatten Tobias Denkinger und Uwe Seibert keine Chance gegen Dino Keil und Enrico Fürtig. Im dritten Doppel dann wieder das übliche Bild. In einigen Ballwechseln glänzten Daniel Ruf und Ilja Richmann und zeigten, dass sie das Spiel durchaus auf der Kelle hätten. Doch letztendlich mussten sie Bernd Günther und Olaf Willinger zu deren 3:1-Sieg gratulieren. Es ging also wieder einmal mit 1:2 in die Einzel.

Das erste Einzel hatte spannende fünf Sätze. Gegen das schnittlastige Spiel von Markus Klinger konnte sich Toni Riedel aber letztendlich nicht durchsetzen. Im Spiel zwischen Tobias Denkinger und Dino Keil erkämpft sich der Ellefelder durch konsequentes Angriffsspiel eine 2:1-Führung, bis ihm der Auerbacher durch unangenehme Schnittwechsel den Wind aus den Segeln nahm und das Spiel schließlich noch zu seinen Gunsten dreht. Und auch Horst Lorenz muss in den fünften Satz gehen. Gegen Enrico Fürtig, der sich nach dem Sieg im Doppel noch gesteigert hatte, erkämpfte er mit 14:12 den dritten Punkt für Auerbach. Uwe Seibert startet am Nachbartisch stark in die Begegnung mit André Meinel. Nach dem ersten Satz stellte sich der Ellefelder aber auf Seiberts Spiel ein und gewann am Ende mit 3:1. Für den Ausgleich sorgte Daniel Ruf, der den für Friedemann Schwarze eingesprungen Olaf Willinger mit 3:0 besiegte. Im letzten Spiel der ersten Einzelrunde standen sich Ilja Richmann und Bernd Günther gegenüber. Mal kam Richmann mit seinen Angriffen durch, mal zahlte sich Günthers Defensivtaktik aus. Immer abwechselnd gewannen die beiden Spieler einen Satz. Beim Stand von 2:2 Sätzen und 11:11 Punkten behielt letztlich der Ellefelder die Nerven und gewann mit 13:11.

In der Begegnung mit seinem ehemaligen Doppelpartner Dino Keil musste auch Toni Riedel in den fünften Satz. Das angriff- und konterlastige Spiel der beiden Kontrahenten sorgte für viele schöne Ballwechsel und mit einem knappen 14:12 im letzten Satz auch für den erneuten Ausgleich. Am Nachbartisch setzte sich Tobias Denkinger mit den straffen Unterschnittbällen von Markus Klinger auseinander. Mit der richtigen Mischung aus Abwarten und weichem Topspin (und Glück) schaffte der Auerbacher mit 16:14 im fünften Satz die Führung für seine Mannschaft. Auch Horst Lorenz hatte es schwer gegen André Meinel. Er knöpfte dem Ellefelder lediglich den dritten Satz ab. Somit stand es 6:6. Nun musste Uwe Seibert gegen Enrico Fürtig an den Tisch. Nach einem klaren ersten Satz (11:6) für den Auerbacher stellte sich Fürtig allerdings auf dessen Spiel ein und gewann die folgenden zwei Sätze. Doch Seibert kämpfte sich noch einmal heran und glich auf 2:2 aus. Im fünften Satz setzte sich der Ellefelder dann aber durch. Nun hing alles am hinteren Paarkreuz, und Daniel Ruf und Ilja Richmann schienen die Anspannung auch zu spüren, denn sie verloren ihre Spiele gegen Bernd Günther bzw. Olaf Willinger jeweils klar mit 3:0. Ein verdienter Sieg für die Ellefelder. Für Auerbach wird die Luft im Tabellenkeller jetzt immer dicker.

  • Punkte Auerbach: Riedel (1,5), Denkinger (2), Lorenz (1,5), Seibert (0), Ruf (1), Richmann (0)
  • Punkte Ellefeld: Keil (0,5), Klinger (1), Meinel (2), Fürtig (1,5), Günther (2,5), Willinger (1,5)

Vogtlandklasse

TTV Auerbach 2 – TTV Erlbach 2    0 : 15

  • Spieler Auerbach: Sielaff, Manfred Pelz, Hartmut Pelz, Matthias, Bach, Twers
  • Spieler Erlbach: Bornmann, Schramm, Kraus, Jacob, Stark, Leistner

Auerbach 1 und Post Plauen 2 einigen sich auf Unentschieden, Auerbach 2 verliert knapp in Neustadt

Am Sonntag war die Erste zu Gast beim Post SV Plauen 2 und die Zweite bei der SG Neustadt.

Bezirksklasse

Post SV Plauen 2 – TTV Auerbach    8 : 8

Wegen Verletzung mussten die Plauener auf Stefan Schauer verzichten. Er wurde durch Friedrich Löscher ersetzt. Die Auerbacher traten ohne Ersatz an.

Die Doppel begannen gut. Ohne größere Probleme entschieden Toni Riedel / Horst Lorenz und Uwe Seibert / Tobias Denkinger mit jeweils 3:0 Sätzen ihre Begegnungen mit René Gaida / Detlef Sachs bzw. Sebastian Herzog / Frank Schlegel für sich; ein Blitzstart. Daniel Ruf und Ilja Richmann machten gegen Frank Meisel und Friedrich Löscher ein gutes Spiel, gewannen aber nur den zweiten Satz. So geht es für die Auerbacher mit einem 2:1-Vorsprung in die erste Einzelrunde. 

Und hier ging es auch gut weiter. Toni Riedel gewinnt mit 3:1 gegen Frank Schlegel und Tobias Denkinger gewinnt (überraschend) gegen Sebastian Herzog, ebenfalls 3:1. In der Mitte teilten sich die Punkte: Uwe Seibert erkämpft im fünften Satz den Sieg gegen René Gaida, während Horst Lorenz am Nachbartisch gegen Detlef Sachs leider nicht in’s Spiel findet und 0:3 verliert. Im hinteren Paarkreuz überzeugen wiederum die Plauener, indem Friedrich Löscher mit 3:1 und Frank Meisel mit 3:2 ihre spannenden Spiele gegen Daniel Ruf bzw. Ilja Richmann gewinnen. Es bleibt mit 5:4 also bei einem leichten Vorsprung für Auerbach.

Die zweite Einzelrunde begann mit zwei spannenden Fünfsatzspielen. Am Ende setzten sich Sebastian Herzog gegen Toni Riedel und Tobias Denkinger gegen Frank Schlegel durch. Stand also 6:5 für Auerbach. Gegen René Gaida holt Horst Lorenz in einem Fünfsatzspiel, das aber viele klare Sätze hatte, den siebten Punkt für Auerbach; und Uwe Seibert holt gegen Detlef Sachs mit einem recht klaren 3:1 den achten Punkt. Für einen Sieg brauchten die Auerbacher also nur noch einen Punkt. Nach den guten Spielen (wenn auch ohne Punktgewinn) der ersten Einzelrunde war bei Daniel Ruf und Ilja Richmann aber die Luft raus. Sie verloren mit 3:1 und 3:0 klar gegen Frank Meisel bzw. Friedrich Löscher.

Es hing also alles am Entscheidungsdoppel: Hier traten die Plauener Sebastian Herzog / Frank Schlegel von Beginn an stark auf, während die Auerbacher Toni Riedel / Horst Lorenz nur langsam in’s Spiel fanden. Das führte zunächst zu einer 2:0-Führung für die Plauener. Doch die Auerbacher waren nun eingespielt und kämpften sich zurück auf 2:2. Im fünften Satz gab es viele schöne Ballwechsel. Mit 11:9 Punkten entschieden die Plauener letztendlich die Begegnung für sich. Somit trennen sich die beiden Mannschaften mit einem Unentschieden.

  • Punkte Plauen: Herzog (1 + 0,5), Schlegel (0 + 0,5), Gaida (0), Sachs (1), Meisel (2,5), Löscher (2,5)
  • Punkte Auerbach: Riedel (1,5), Denkinger (2,5), Lorenz (1,5), Seibert (2,5), Ruf (0), Richmann (0)

Vogtlandklasse

SG Neustadt : TTV Auerbach 2     9:6

  • Punkte Neustadt: Bäßler (0,5), Schüler (1,5), Hering (1), Seidel (1,5), Eßbach (2,5), Käsmann (2)
  • Punkte Auerbach: Sielaff (2), Manfred Pelz (1,5), Gründer (2), Hartmut Pelz (0,5), Schädlich (0), Petzold (0)

Beide Auerbacher Teams verlieren

Am Sonntag war die Erste zu Gast in Schreiersgrün. In diesem Spiel konnten beide auf ihr Stamm-Sextett zurückgreifen. Die Zweite hatte am Sonntag den SV GW Röthenbach 2 zu Gast.

Bezirksklasse

SV Fronberg Schreiersgrün – TTV Auerbach     11 : 4

Die Doppel liefen erneut nicht gut für die Auerbacher. Denkinger/Seibert kamen mit dem Spiel von Gündel/Seifert nicht zurecht und verloren 3:1. Nebenan war es knapper, aber auch hier mussten Riedel/Lorenz ihren Gegnern Batton/Csulits zum 3:1-Sieg gratulieren. Ruf/Richmann verloren anschließend auch noch das Dritte Doppel mit 3:0, somit ging es mit einem 0:3 in die Einzel.

Im ersten Einzel kam Tobias Denkinger nicht mit dem Spiel von Gündel zurecht und verlor klar mit 3:0. Nebenan konnte sich Toni Riedel in einem sehr starken und umkämpften Spiel mit 3:1 gegen Batton durchsetzen. Uwe Seibert verlor anschließend 3:1 gegen Csulits. Horst Lorenz konnte im ersten Satz gegen Seifert mithalten, verlor aber 3:0. Im weiteren Verlauf kam Ilja Richmann nicht mit dem Spiel von Singer zurecht und verlor auch 3:0. Daniel Ruf verlor ebenfalls sein Spiel mit 3:1 gegen Bäß. Halbzeitstand somit 1:8 aus Sicht der Auerbacher.

Die zweite Einzelrunde begann dann vielversprechend für eine Ergebniskosmetik. Sowohl Toni Riedel als auch Tobias Denkinger konnten ihre Gegner durch sehr gute Leistungen jeweils mit 3:0 besiegen. Horst Lorenz kam gegen Csulits nicht zurecht und musste ihm zu einem 3:0-Sieg gratulieren. Uwe Seibert kam gegen Seifert etwas zu spät ins Spiel und verlor 3:1. Nebenan fand Daniel Ruf absolut kein Mittel gegen Singer und verlor klar mit 3:0. Ilja Richmann konnte zum Abschluss mit seinem 3:1-Sieg über Bäß noch einen Punkt auf Auerbacher Seite beisteuern. Das Spiel ging somit mit 11:4 an die Schreiersgrüner.

  • Punkte Schreiersgrün: Gündel (1,5), Batton (0,5), Csulits (2,5), Seifert (2,5), Singer (2,5), Bäß (1,5)
  • Punkte Auerbach: Riedel (2), Denkinger (1), Lorenz (0), Seibert (0), Ruf (0), Richmann (1)

Vogtlandklasse

TTV Auerbach 2 – SV GW Röthenbach 2     6 : 9

  • Punkte Auerbach: Sielaff (2,5), M. Pelz (0,5), Gründer (0,5), H. Pelz (0,5), Matthias (1), Bach (1)
  • Punkte Röthenbach: Wiegand (1), Plathe (1), Nagy (2), Schmidt (2,5), Dürkop (0), Lenk (2,5)