Erste patzt bei Duell im Tabellenkeller, Zweite feiert Sieg über Reichenbach

Am Sonntag war die Erste Mannschaft zu Gast beim SV Muldenhammer 2. Die Zweite Mannschaft empfing zeitgleich die SG Reichenbach 3.

Bezirksklasse

SV Muldenhammer 2 – TTV Auerbach     10 : 5

Beide Mannschaften traten mit Ersatz an. Muldenhammer ersetzte Beno Schmidt durch Uwe Luderer und Auerbach ersetzte Uwe Seibert durch Christopher Bach.

Um die schlechte Doppelbilanz der vorangegangenen Spiele zu verbessern, versuchte es Auerbach in diesem Spiel mit anderen Doppelpaarungen. Leider ohne Erfolg. Horst Lorenz / Christopher Bach verloren gegen Daniel Frank / Niels Brunner klar mit 3:0 während Toni Riedel / Tobias Denkinger am Nachbartisch ihren Gegnern Matthias Seidel / Klaus Wohlrab im fünften Satz  unterlagen. Auch das eingespielte Duo Daniel Ruf / Ilja Richmann punktete gegen Kai Sibilitz / Uwe Luderer nicht. Damit stand es schon 3:0.

In den Einzeln besserte sich die Lage etwas. Tobias Denkinger hatte gegen Matthias Seidel zwar keinen Erfolg und musste nach knappen fünf Sätzen vor dem Muldenhammerer den Hut ziehen, aber Toni Riedel verwandelte ein ebenso knappes Spiel gegen Kai Sibilitz in den ersten Punkt für Auerbach. Das mittlere Paarkreuz lieferte eine gute erste Runde: Daniel Ruf schlug Daniel Frank in nur drei Sätzen und Horst Lorenz besiegte Klaus Wohlrab klar mit 3:0 und holte somit den Anschlusspunkt zum 4:3. Doch im hinteren Paarkreuz lief es nicht besonders gut. Hier mussten Christopher Bach und Ilja Richmann ihren Gegnern Niels Brunner und Uwe Luderer nach jeweils nur 3 Sätzen zum Sieg gratulieren.

In der zweiten Einzelrunde hatte Muldenhammer wieder klar die Oberhand. Toni Riedel und Tobias Denkinger steuerten zwar zwei weitere Punkte bei – Riedel in einem aufregenden 3:2 gegen Seidel und Denkinger in einem überraschend klaren 3:0 gegen Sibilitz – aber bei den somit fünf Punkten für Auerbach blieb es auch. Horst Lorenz hielt dem sich stetig steigernden Daniel Frank fünf Sätze lang stand, unterlag aber letztendlich doch; Daniel Ruf schaffte es gegen den Routinier Klaus Wohlrab zweimal in die Satzverlängerung, aber holte keinen Satzgewinn. Ilja Richmann unterlag Niels Brunner recht klar mit 3:0 und Christopher Bach verlor gegen Uwe Luderer trotz guter Leistung mit 3:1.

Eine mäßige Leistung für Auerbach, die ihnen womöglich den Klassenerhalt gekostet hat.

  • Punkte Muldenhammer: Seidel (1,5), Sibilitz (0,5), Frank (1,5), Wohlrab (1,5), Brunner (2,5), Luderer (2,5)
  • Punkte Auerbach: Riedel (2), Denkinger (1), Lorenz (1), Ruf (1), Richmann (0), Bach (0)

Vogtlandklasse

TTV Auerbach 2 – SG Reichenbach 3     11 : 4

  • Punkte Auerbach: Sielaff (2,5), Manfred Pelz (1,5), Gründer (0,5), Hartmut Pelz (2,5), Schädlich (2,5), Matthias (1,5)
  • Punkte Reichenbach: Sandner (1), Süß (0), Sonntag (1), Waschbuchta (1), Hadlich (0), Pollog (1)

Erste hat keine Chance gegen Tirpersdorf

Am Sonntag hatte die Erste den TTV Tirpersdorf zu Gast.

Bezirksklasse

TTV Auerbach – TTV Tirpersdorf     2 : 13

An diesem Wochenende waren die Auerbacher leider nicht in Topform.

Im Ersten Doppel holten Toni Riedel und Horst Lorenz zwar den ersten Satz gegen Marcel Spendel und Sebastian Petzold, verloren die nächsten beiden Sätze aber knapp, und fanden im vierten Satz nicht wieder ins Spiel. Auch die beiden anderen Doppel gingen klar an Tirpersdorf, jeweils mit 3:0.

Toni Riedel holt gegen Ronny Höfer mit klaren 3:0 Sätzen den ersten Punkt für Auerbach. Nebenan konnte Tobias Denkinger nicht mit Mike Böhmer mithalten und verlor mit 3:1. Auch Horst Lorenz konnte sein erstes Einzel nicht gewinnen; er tat sichmit dem sicheren Spiel von Axel Goldbach schwer. Zeitgleich lieferten sich Uwe Seibert und Marcel Spendel einen regelrechten Krimi: Die Kontrahenden teilten sich die ersten beiden Sätze (11:9 und 8:11) auf. Dann ging Spendel mit einem klaren 6:11 in Führung, doch Seibert schloss mit einem 11:4 wieder auf. Im fünften Satz reichte es für den Auerbacher dann leider nur zu 5 Punkten. In seinem Spiel gegen Jens Pöhler machte Daniel Ruf eine gute Figur. Er entschied zwar nur den ersten Satz für sich, holte aber in den verbleibenden Sätzen jeweils mindestens 8 Punkte durch aggressives Konterspiel. Das letzte Spiel der ersten Einzelrunde, Ilja Richmann gegen Sebastian Petzold, ging mit 3:0 ebenfalls an die Tirpersdorfer.

In der zweiten Einzelrunde brachte es auch Toni Riedel nur zu einem 1:3 gegen Mike Böhmer. Nebenan verlor Tobias Denkinger gegen Ronny Höfer auch sein zweites Einzel an diesem Tag mit 1:3. Trotz eines knappen zweiten Satzes musste Horst Lorenz auch gegen Marcel Spendel eine Niederlage einstecken. Parallel lieferte sich Uwe Seibert wieder ein Fünfsatzspiel, diesmal gegen Axel Goldbach. Trotz seiner 2:1-Führung nach dem dritten Satz muss sich Seibert dem Tirpersdorfer letztlich doch mit 2:3 geschlagen geben. Daniel Ruf kann in seinem zweiten Einzel an die gute Form des ersten Einzels anknüpfen. Er entschied die ersten beiden Sätze gegen Sebastian Petzold knapp und den Dritten dann klar mit 11:6 für sich. Das letzte Einzel der Begegnung ging dann wieder an Tirpersdorf. Hier verlor Ilja Richmann mit 1:3 klar gegen Jens Pöhler.

Endstand also verdient 13:2 für Tirpersdorf. Mit der mäßigen Leistung können die Auerbacher aber nicht zufrieden sein. Wenn in zwei Wochen gegen Muldenhammer ein Sieg her soll, dann müssen die Drei-Türme-Städter wieder zu einer besseren Form zurückfinden.

  • Punkte Auerbach: Riedel (1), Denkinger (0), Lorenz (0), Seibert (0), Ruf (1), Richmann (0)
  • Punkte Tirpersdorf: Böhmer (2,5), Höfer (1,5), Spendel (2,5), Goldbach (2,5), Petzold (1,5), Pöhler (2,5)

Erste schlägt sich Wacker gegen Spitzenreiter

Am Sonntag hatte die Erste den VfB Lengenfeld 2 zu Gast.

Bezirksklasse

TTV Auerbach – VfB Lengenfeld 2    4 : 11

Während Auerbach Uwe Seibert mit Thomas Martini ersetzte, musste Lengenfeld gleich auf 3 Mann verzichten. Für Nico Meinhold, Michael Golz und Jörg Scheibe spielten Frank Scholz, Matthias Bohne und Ralf Holz.

Die Doppel liefen sehr schlecht für die Gastgeber. Toni Riedel / Horst Lorenz verloren mit 3:0 gegen Carsten Wolf / Frank Scholz. Tobias Denkinger / Thomas Martini konnten in den ersten beiden Sätzen ihre jeweils hohen Führungen (10:4, 9:3) gegen Mario Wolf / Heiko Gerber nicht durchbringen und verloren 3:0. Daniel Ruf / Ilja Richmann hatten gegen Matthias Bohne / Ralf Holz wenig Chancen bei Ihrer 3:0-Niederlage. Somit ging es mit 0:3 in die Einzel.

Das erste Einzel wurde gleich spannend. Toni Riedel konnte sich hier in einem sehr engen fünften Satz gegen Mario Wolf mit 3:2 durchsetzen. Nebenan hatte Tobias Denkinger gegen Carsten Wolf absolut keine Chance bei seinem 0:3. Horst Lorenz lieferte sich anschließend mit Frank Scholz einen offenen Schlagabtausch, in dem er sich knapp mit 3:2 geschlagen geben musste. Trotz einer guten Leistung konnte Daniel Ruf keinen Satz gegen Heiko Gerber gewinnen und verlor 3:0. Ilja Richmann musste in seinem Einzel gegen Ralf Holz nach 2:0-Führung noch in den Entscheidungssatz, konnte diesen aber zu seinem 3:2-Erfolg gewinnen. Im letzten Einzel der ersten Einzelrunde verlor Thomas Martini mit 3:0 gegen Matthias Bohne. Halbzeitstand somit 2:7.

Im Spiel der Spitzenspieler konnte sich Toni Riedel in einer sehr guten, offenen und engen Partie mit 3:1 gegen Carsten Wolf durchsetzen. Nebenan lieferte sich Tobias Denkinger gegen Mario Wolf ebenfalls einen Krimi, welchen der Auerbacher mit 3:2 gewinnen konnte. Nebenan verlor Horst Lorenz 3:0 gegen Heiko Gerber. Daniel Ruf zeigte seine gute Tagesform auch gegen Frank Scholz. Leider war ihm ein Erfolg bei seinem 2:3 nicht vergönnt. Ilja Richmann und Thomas Martini verloren abschließend je 3:0 gegen Matthias Bohne und Ralf Holz. Endstand 11:4 für Lengenfeld.

Damit haben sich die Auerbacher mit guten Leistungen gegen den übermachtigen Gegner zu Wehr gesetzt. Mit dieser Leistung ist in den folgenden Spielen viel möglich.

  • Punkte Auerbach: Riedel (2), Denkinger (1), Lorenz (0), Ruf (0), Richmann (1), Martini (0)
  • Punkte Lengenfeld: Carsten Wolf (1,5), Mario Wolf (0,5), Gerber (2,5), Scholz (2,5), Bohne (2,5), Holz (1,5)