Erste erfolgreich gegen Röthenbach, Zweite verliert gegen Muldenhammer

Am Sonntag spielte die Erste daheim gegen den SV Grün-Weiß Röthenbach und die Zweite gegen den SV Muldenhammer 3.

Bezirksklasse

TTV Auerbach – SV GW Röthenbach    9 : 6

In den Doppeln ging es für die Auerbacher unerwartet gut los: Toni Riedel und Horst Lorenz setzten sich in einem knappen Fünfsatzspiel gegen Markus Tauscher und Thomas Urban durch; und Tobias Denkinger und Uwe Seibert überrumpelten Steve Dürkop und Frank Burkhardt am Nachbartisch mit 3:0 Sätzen. Nur im Doppel 3 punkteten die Röthenbacher Peter Urban und Lutz Schöniger gegen die Auerbacher Daniel Ruf und Ilja Richmann. Der Stand nach Doppeln war also 2:1 für die Gastgeber.

Die Hoffnung auf einen Punktgewinn aus dieser Begegnung trieb die Auerbacher sichtbar an. Daher ging es in den Einzeln erfolgreich weiter: Toni Riedel verliert gegen Markus Tauscher nur den dritten Satz und Tobias Denkinger verliert gegen Steve Dürkop lediglich den Zweiten. Horst Lorenz gewinnt klar mit 3:0 gegen Lutz Schöniger und Uwe Seibert erkämpft sich in spannenden Sätzen einen 3:1-Sieg gegen Peter Urban. Im vorletzten Spiel der ersten Einzelrunde glich Daniel Ruf nach einem 0:2-Rückstand gegen Frank Burkhardt noch einmal aus und zeigte mit 15:13 im fünften Satz dann die besseren Nerven. Der parallel spielende Ilja Richmann holte trotz zwei knapper Sätze leider keinen Satz gegen Thomas Urban. Nun stand es also bereits 7:2 zu Gunsten der Auerbacher.

Die Begegnung der beiden Einser war ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Den Auftakt machte Steve Dürkop mit einem knappen 11:9, dann legte Toni Riedel zwei Sätze nach (11:7 und 11:7), doch Dürkop kämpfte sich wieder in Spiel und gewann den vierten Satz mit 12:10. Im fünften Satz drehte Toni Riedel aber noch einmal auf und sicherte mit 11:7 schon einmal das Unentschieden für Auerbach. Aus den verbleibenden fünf Einzeln und dem Entscheidungsdoppel brauchten die Auerbacher also nur noch einen Punkt zum Sieg. Tobias Denkinger legte gegen Markus Tauscher mit 11:7 im ersten Satz zwar gut los, verlor dann aber die nächsten beiden Sätze gegen den sich stetig steigernden Markus Tauscher. Den vierten Satz entschied Denkinger dann wieder mit 12:10 für sich, aber Tauscher dreht noch einmal auf und erledigte Satz fünf mit einem klaren 11:6. Als nächstes versuchte sich Horst Lorenz am Siegpunkt. Mit einem 11:2 ersten und 11:9 im zweiten Satz gegen Peter Urban legte er ebenfalls gut los. Doch Urban konnte sich wieder auf 2:2 rankämpfen. Im fünten Satz schaffte Lorenz aber mit 11:9 den Sieg und holt somit den Siegpunkt für Auerbach. Parallel spielte Uwe Seibert gegen Lutz Schöniger. Seibert kann den Röthenbacher zwar gut in Schach halten, verliert aber einige knappe Sätze und musste seinem Gegner daher zu einem 1:3 gratulieren. Im hinteren Paarkreuz warteten die beiden Auerbacher Daniel Ruf und Ilja Richmann zwar mit vielen schönen Ballwechseln auf, schafften gegen Thomas Urban bzw. Frank Burkhardt aber keinen Satzgewinn.

Mit dem Endstand von 9:6 sind die Auerbacher sehr zufrieden. Die Punkte helfen hoffentlich im Abstiegskampf.

  • Punkte Auerbach: Riedel (2,5), Denkinger (1,5), Lorenz (2,5), Seibert (1,5), Ruf (1), Richmann (0)
  • Punkte Röthenbach: Dürkop (0), Tauscher (1), Peter Urban (0,5), Schöniger (1,5), Thomas Urban (2), Burkhardt (1)

Vogtlandklasse

TTV Auerbach 2 – SV Muldenhammer 3    4 : 11

  • Punkte Auerbach: Sielaff (1), Manfred Pelz (1,5), Hartmut Pelz (0,5), Schädlich (0), Matthias (0), Bach (1)
  • Punkte Muldenhammer: Frank (2,5), Jacob (0), Luderer (2,5), Melanie Weiß (2,5), Karsten Weiß (1,5), Fickert (2)

Auerbacher an diesem Wochenende chancenlos

Am Samstag war die Erste zu Gast beim SV Rot-Weiß Treuen.  Am Sonntag trat die Zweite beim TTV Tirpersdorf 2 an.

Bezirksklasse

SV Rot-Weiß Treuen – TTV Auerbach    14 : 1

Die erste Doppelbegegnung, André Grimm und Kai Günnel gegen Tobias Denkinger und Uwe Seibert, bestand aus vier knappen Sätzen: dreimal 11:9 und einmal 12:10. Die Auerbacher sicherter sich davon den ersten, dritten und vierten Satz und gewannen so mit 3:1. Doch ab hier ging es für die Auerbacher abwärts. Toni Riedel und Horst Lorenz verloren nach einer 2:1-Führung gegen Tobias Kussminski und Heiko Stock doch noch mit 2:3. Im dritten Doppel hatten Daniel Ruf und Ilja Richmann keine Chance gegen Jörg Banusch und Andy Gruschwitz.  Sie gratulierten ihren Gegnern zum 3:0.

In der ersten Einzelrunde nahmen Toni Riedel und Tobias Denkinger ihren Gegnern Tobias Kussminski  bzw.  André Grimm nur jeweils den zweiten Satz ab. Horst Lorenz konnte gegen Jörg Banuschs Spiel nichts ausrichten und ging mit 0:3 ab. Am Nachbartisch kämpfte Uwe Seibert gegen Heiko Stock um jeden Punkt: Nach dem 0:2-Rückstand holte er zum 2:2 auf und führte im fünften Satz sogar zeitweise mit drei Punkten Vorsprung.  Doch Heiko Stock ließ nichts anbrennen und gewann den letzten Satz doch noch mit 11:8. Auch im hinteren Paarkreuz konnten die Auerbacher nichts ausrichten. Ilja Richmann kommt gegen Andy Gruschwitz nicht ins Spiel (0:3) und Daniel Ruf fand trotz knappem zweiten und gewonnenen dritten Satz keine Mittel gegen Kai Günnel (1:3).

Damit hatten die Treuener schon zu Beginn der zweiten Einzelrunde die für ein Unentschieden nötigen 8 Punkte zusammen. Die erste Begegnung der Runde, zwischen Toni Riedel und André Grimm, hatte viele schöne Ballwechsel. Riedel kam häufig zum Angriff, doch Grimm holte die meisten Bälle problemlos wieder. Die beiden Spieler wechselten sich mit dem Gewinnen von Sätzen ab. Der fünfte Satz ging in die Verlängerung. Mit den stärkeren Nerven setzte sich der Treuener letztendlich mit 13:11 durch und sicherte Treuen damit vorzeitig den Sieg. Tobias Denkinger verlor nebenan chancenlos gegen Tobias Kussminski (0:3). Horst Lorenz musste gegen Heiko Stock dann auch einen 0:3-Verlust einstecken. Am Nachbartisch schaffte es Uwe Seibert erneut in den fünften Satz, diesmal gegen Jörg Banusch. Doch wie schon in der ersten Einzelrunde fehlte ihm am Ende das nötige Quäntchen Glück. Zwischen Daniel Ruf und Andy Gruschwitz stand es nach drei Sätzen 2:1 zu Gunsten des Auerbachers. Doch Ruf verlor die folgenden zwei Sätze recht klar und verliert somit 2:3. Im letzten Spiel der Begegnung kann Ilja Richmann seinem Gegner Kai Günnel keinen Satz abknöpfen.

Die Treuener gewannen letztlich verdient. Mit etwas stärkeren Nerven und etwas mehr Glück hätten die Auerbacher aber einige der fünf Fünfsatzspiele, die allesamt an Treuen gingen, gewinnen können. Nun sollten die Auerbacher im letzten Spiel der Vorrunde, gegen Röthenbach, versuchen zu punkten.

  • Punkte Treuen: Grimm (2), Kussminski (2,5), Stock (2,5), Banusch (2,5), Gruschwitz (2,5), Günnel (2)
  • Punkte Auerbach: Riedel (0), Denkinger (0,5), Lorenz (0), Seibert (0,5), Ruf (0), Richmann (0)

Vogtlandklasse

TTV Tirpersdorf 2 – TTV Auerbach 2     14 : 1

  • Punkte Tirpersdorf: Wunderlich (2,5), Zelle (2,5), Ludwig (2,5), Morgner (2,5), Schinnerling (2,5), Türke (1,5)
  • Punkte Auerbach: Sielaff (0), Manfred Pelz (0), Hartmut Pelz (0), Schädlich (0), Matthias (0), Bach (1)

Tischtennisgrößen in Auerbach

Am 16.11.2017 (Donnerstag) treffen sich sechs Tischtennisgrößen zum Leipold Super Cup 2017 in der neuen Auerbacher Großsporthalle (Schlossplatz 4, 08209 Auerbach). Das Teilnehmerfeld besteht aus Timo Boll, Dimitrij Ovtcharov, Jan-Ove Waldner, Jörgen Persson, Stefan Fegerl und Petr Korbel. Die Veranstaltung beginnt um 19:00 Uhr (Einlass: 17:30 Uhr) und wird voraussichtlich 21:45 Uhr mit der Siegerehrung enden. Wir werden sieben Begegnungen zu je drei Gewinnsätzen erleben dürfen. Weitere Informationen findet Ihr hier.