TTV-1 wird Herbstmeister

Am Samstagabend war die Erste bei der SG Jößnitz zu Gast. Am Sonntag mussten die Auerbacher dann daheim gegen die Dritte aus Ellefeld an die Tische.

Vogtlandliga

SG Jößnitz – TTV Auerbach     5 : 10

Ungewöhnlich gut ging es für die Auerbacher gleich in den Doppeln los: Zwar mussten Balfanz/Ruf ihr Spiel gegen Wetzstein/Lange mit 0:3 abgeben, aber dafür konnten Riedel/Lorenz gegen Setzpfandt/Palatzke einen klaren 3:0-Sieg einfahren und Denkinger/Seibert gegen Gebauer/Klimkeit einen 3:1-Sieg. Mit einem 2:1-Vorsprung ging es dann locker in die erste Einzelrunde.

Und es ging gut weiter. Nach einem anstrengenden Spiel gegen Wetzstein setzte sich Balfanz im fünften Satz endlich durch. Am Nachbartisch hatte Riedel kaum Probleme gegen Setzpfandt und gewann klar mir 3:0. Horst Lorenz steuerte mit seinem 3:1-Sieg gegen Lange einen weiteren Punkt zum Konto der Auerbacher bei. Wie schon in ihrer letzten Begegnung, konnte Denkinger auch dieses Mal nichts gegen die Blockbälle von Gebauer ausrichten und verlor 1:3. Mit einem haarscharfen 3:2 holte Palatzke gegen den Auerbacher Ruf dann den dritten Punkt für die Gastgeber. Mit einem ebenso knappen 3:2-Sieg über Klimkeit bringt Seibert Auerbach zum Ende der ersten Einzelrunde in eine komfortable 6:3-Führung.

Die zweite Einzelrunde war ebenso erfolgreich. Riedel, Balfanz und Lorenz konnten wieder punkten, diesmal gegen Wetzstein, Setzpfandt und Gebauer (jeweils mit 3:1, 3:1 und 3:0). Denkinger kann gegen Lange im fünften Satz einen Sieg erkämpfen. Nach spannenden fünf Sätzen muss Seibert leider Palatzke zum Sieg gratulieren. Auch Ruf kann sich nicht gegen seinen Gegner, Klimkeit, durchsetzen und muss mit einer klaren 0:3-Niederlage vom Tisch gehen. (tde)

  • Punkte Jößnitz: Wetzstein (0,5), Setzpfandt (0), Lange (0,5), Gebauer (1), Palatzke (2), Klimkeit (1)
  • Punkt Auerbach: Riedel (2,5), Balfanz (2), Denkinger (1,5), Lorenz (2,5), Seibert (1,5), Ruf (0)

TTV Auerbach – TV Ellefeld III     13 : 2

Im zweiten Spiel an diesem Wochenende musste die Auerbacher zwar auf ihre Nummer eins, Toni Riedel, verzichten, kamen aber dennoch ohne Ersatz aus. Die Ellefelder hingegen reisten mit vier Ersatzspielern an.

Obwohl die Ellefelder sich bemühten und auch die Ersatzspieler den Auerbacher einige Sätze abluchsen konnten, reichte es für Ellefeld nur zu zwei Punkten: Wolff/Martin gewannen in einem sehr knappen Spiel gegen Balfanz/Lorenz und Martin knöpfte Balfanz in vier Sätzen ein Spiel ab.

Die restlichen Spiele gingen alle an die gut eingespielten Auerbacher, darunter auch die spannende Begegnung zwischen Seibert und Schubert, die der Auerbacher aber im fünften Satz noch zu seinen Gunsten drehen konnte. (tde)

  • Punkte Auerbach: Balfanz (1), Denkinger (2,5), Lorenz (2), Seibert (2,5), Richmann (2,5), Ruf (2,5)
  • Punkte Ellefeld: Wolff (0,5), Martin (1,5), Schubert (0), Kummerlöw (0), Weller (0), Grimm (0)

Schreibe einen Kommentar