3. Mannschaft gibt Tabellenführung ab

Im letzten Punktspiel am letzten Sonntag gibt die 3. Mannschaft des TTV Auerbach die Führung an den SV Grün-Weiß Röthenbach 4. ab und verliert damit die Chance auf den Aufstieg in die 2. Kreisklasse.

So wie in den beiden vorangegangenen Punktspielen kam die 3. Manschaft nicht über ein Unentschieden gegen die 4. Mannschaft von Unterheinsdorf hinaus. Die Punkte wurden wie folgt geholt: Bach (2,5), Matthias (2,5), Martini (1) und Petzold (1).

Besonders spannend war dabei das Spiel von Heinz Petzold gegen Phillipp Müller, welches nach einer 2:0 Führung nach Sätzen und einer 10:6 Führung durch Petzold im fünften Satz noch an Unterheinsdorf abgegeben wurde.

Aber alles in allem muss man feststellen, dass der Aufstieg schon bereits in vorhergehenden Spielen klar gemacht hätte werden können. Insbesondere der Start in der Vorrunde lief infolge von Besetzungsschwierigkeiten sehr schlecht.

Nun muss nach vorn geschaut werden – auf die nächste Saison.

Erste verliert klar gegen Schöneck

TTV Auerbach – 1. TTSV Schöneck 4 : 11

Am Sonntag traten die Auerbacher daheim gegen Schöneck an. Leider mussten sie auf Uwe Seibert verzichten. Für ihn sprang Uwe Petzold ein. Die Schönecker traten voll an.

Die Begegnung begann zunächst gut mit einem klaren 3:0-Sieg von Toni Riedel und Horst Lorenz gegen Bernd Damm und Tino Zeidler. Am Nebentisch zogen aber Tobias Denkinger und Daniel Ruf trotz gutem Start mit 11:5 im ersten Satz nicht nach und gratulierten ihren Gegnern Andreas Stoll und Pavel Prazak zum 3:1-Sieg. Mit einem knappen 14:16 im ersten Satz sorgten Ilja Richmann und Uwe Petzold im dritten Doppel noch einmal für Hoffnung auf einen zeitigen Vorsprung. Leider konnten sie aber keinen Satzgewinn und somit auch keinen Punkt gegen Lothar Heinze und Steffen Hamm einfahren. Auerbach lag also mit 1:2 nach den Doppeln hinten.

Die erste Einzelrunde begann wieder gut: mit einem klaren 3:0-Sieg von Toni Riedel über Pavel Prazak. Leider konnte Tobias Denkinger gegen Andreas Stoll nicht nachziehen; er verlor im fünften Satz. Horst Lorenz verlor nach gewonnenem ersten Satz gegen Lothar Heinze zwei Sätze in der Verlängerung und schließlich auch den vierten Satz. Ebenso gewann Daniel Ruf seinen ersten Satz gegen Bernd Damm, musste aber seinem Gegner letztlich zum 3:1 gratulieren. Ilja Richmann lieferte sich mit Tino Zeidler ein ausgeglichenes Duell, verlor allerdings unglücklich mit 9:11 im fünften Satz. Im letzten Spiel der ersten Einzelrunde schaffte es Uwe Petzold, dem erfahreneren Steffen Hamm den zweiten Satz abzuknöpfen, leider aber nicht mehr. Schöneck hatte seinen Vorsprung also auf 7:2 ausgebaut.

In der zweiten Einzelrunde holte Toni Riedel gegen Andreas Stoll erneut einen klaren 3:0-Sieg für Auerbach. Tobias Denkinger findet aber gegen Pavel Prazak nicht ins Spiel und gibt auch sein zweites Einzel ab, diesmal in vier Sätzen. Trotz knapper Sätze war für Horst Lorenz leider auch kein Punkt gegen Bernd Damm drin. Auch wenn kein Sieg oder Unentschieden mehr für Auerbach möglich war, sorgte Daniel Ruf mit einem überraschend klaren Sieg über Lothar Heinze für etwas Aufmunterung und Ergebniskosmetik für die Auerbacher. Leider verloren Ilja Richmann und Uwe Petzold ihre Spiele gegen Steffen Hamm bzw. Tino Zeidler und somit blieb es bei den vier Punkten für Auerbach.

Die klare 4:11-Niederlage für Auerbach war der schlechten Tagesform geschuldet und bleibt hoffentlich ein Einzelfall. Die obere Tabellenhälfte bleibt Auerbach in dieser Saison auf jeden Fall sicher.

  • Punkte Auerbach: Riedel (2,5), Denkinger (0), Lorenz (0,5), Ruf (1), Richmann (0), Petzold (0)
  • Punkte Schöneck: Stoll (1,5), Prazak (1,5), Damm (2), Heinze (1,5), Hamm (2,5), Zeidler (2)

Erste feiert klaren Sieg in Jößnitz

SG Jößnitz – TTV Auerbach 5 : 10

Am Samstag war die Erste zu Gast bei der SG Jößnitz. Die Auerbacher spielten in voller Besetzung, während Jößnitz auf Gerd Müller zurückgreifen mussten.

Die ersten zwei Doppel gingen an die Auerbacher. Denkinger/Seibert gewannen knapp mit 3:2 gegen Wetzstein/Lange, während Riedel/Lorenz sich mit 3:1 gegen Goebel/Klimkeit durchsetzten. Das letzte Doppel zwischen Ruf/Richmann und Setzpfandt/Müller ging an die Gastgeber mit einem 3:1 Satzverhältnis. Zwischenstand nach den Doppeln: 2:1 für die Auerbacher.

Das erste Einzel, zwischen Tobias Denkinger und Thomas Wetzstein, ging 3:0 an den Auerbacher. Am Nebentisch gewann Toni Riedel gegen André Goebel mit 3:1. Horst Lorenz und Uwe Seibert gewannen ihre Spiele jeweils mit 3:0 und bauten die Führung dadurch auf 6:1 aus. Das untere Paarkreuz der Auerbacher, bestehend aus Daniel Ruf und Ilja Richmann, konnten sich leider nicht gegen Jörg Setzpfandt und Gerd Müller durchsetzen und mussten ihre Spiele mit 3:2 und 3:1 an die Gastgeber von SG Jößnitz abgeben. Zwischenstand nach den Doppeln und der ersten Einzelspielrunde: 6:3 für Auerbach.

Die zweite Runde begann mit dem Spiel von Toni Riedel, welches er souverän gegen Thomas Wetzstein gewann. Auch Tobias Denkinger holte, mit seinem Spiel gegen André Goebel, einen Punkt nach Auerbach. Die Mitte erkämpfte sich jeweils mit einem 3:1 Sieg gegen Frank Klimkeit und Michael Lange zwei weitere Punkte. Daniel Ruf verlor gegen Jörg Setzpfandt mit 3:1. Im letzten Einzel, zwischen Ilja Richmann und Gerd Müller, hatte der Jößnitzer die besseren Nerven und entschied das Spiel im fünften Satz für sich.

Somit bleiben die Auerbacher Toni Riedel und Tobias Denkinger in der Rückrunde weiterhin ungeschlagen.

Endstand: 10:5 für den TTV Auerbach.

  • Punkte Jößnitz: Wetzstein (0), Goebel (0), Klimkeit (0), Lange (0), Setzpfandt (2,5), Müller (2,5)
  • Punkte Auerbach: Riedel (2,5), Denkinger (2,5), Seibert (2,5), Lorenz (2,5), Ruf (0), Richmann (0)