Schüler gewinnen ihr erstes Punktspiel

Am Samstag war die Schülermannschaft zum Rückrundenstart zu Gast bei der SpVgg Heinsdorfergrund.

Hans räumte mit einer sehr guten Leistung ab und gewann alle seine Spiele mit 3:0 bzw. 3:1 und das Doppel zusammen mit Arik mit 3:1. Lea machte es nur etwas schlechter. Sie gewann 2 (3:2 und 3:0) ihrer 3 Spiele und verlor das dritte Spiel mit 11:9 im fünften Satz. Arik rundete die gute Mannschaftsleistung ab, in dem er ebenfalls 2 Einzel gewann. Diese gingen mit 3:0 und 3:2 an ihn. Lediglich das zweite Spiel von Arik ging für ihn mit 1:3 aus.

Somit kam die Schülermannschaft mit ihren vielen neuen Spielern zu dem ersten Sieg in dieser Besetzung. So kann es gerne weitergehen!

Lea Riedel wird Vizemeister bei den Bezirkseinzelmeisterschaften

Bei den Bezirksmeisterschaften der Schüler-/innen U11 traten Lea Riedel, Ben Seidel, Arik Seibert und Hans Dreßel in Heinsdorfergrund an.

Bei den Schülerinnen traten 9 Spielerinnen an, von denen die besten 4 zur Landeseinzelmeisterschaft (LEM) qualifiziert sind. Lea spielte dabei in einer 4-er Gruppe. In ihrem ersten Spiel konnte sie mit ihrem guten Vorhandspiel gegen eine defensive gut spielende Rabensteinerin im fünften Satz gewinnen. Mit ihrem Sieg gegen eine Spielerin aus Schlettau hatte sie den zweiten Platz sicher und war somit schon für das Halbfinale gesetzt und auch für die LEM qualifiziert. Das letzte Gruppenspiel um den Gruppensieg bestritt Lea gegen die amtierende Vogtlandmeisterin Lucie Baumann aus Plauen. In diesem Spiel musste sie sich mit 3:0 geschlagen geben.

Im Halbfinale spielte Lea gegen die Gruppensiegerin der zweiten Gruppe, welche aus Hohenstein-Ernstthal kam. In einem knappen und umkämpften Spiel konnte sich Lea mit 3:2 durchsetzen. Im Finale traf Lea anschließend wieder auf Lucie Baumann. Nach einem 0:2 konnte Lea das Spiel in den beiden nächsten Sätzen an sich reißen. Im einem sehr spannenden Abschlusssatz unterlag Lea mit 16:14 und wurde somit wie schon bei den Vogtlandmeisterschaften Zweite hinter Lucie Baumann.

Im Doppel spielte Lea im Halbfinale mit Linda Hölzel aus Heinsdorfergrund und unterlag dem Doppel aus Schlettau. Somit belegte Lea im Doppel den dritten Platz.

Bei den Schülern war es deutlich schwerer sich zu den LEM zu qualifizieren. Von den 19 teilnehmenden Spielern qualifizierten sich nur 2 für die LEM.

Ben Seidel konnte in seiner Gruppe leider kein Spiel gewinnen und wurde somit Gruppenletzter. Für Hans Dreßel lief es nicht viel besser. Er konnte eines seiner 4 Spiele gewinnen und wurde 4. in seiner Gruppe. Die Gruppe von Arik Seibert war am Ende sehr spannend. Die Plätze 2 bis 4 gewannen alle 2 Spiele, wodurch es auf die Sätze ankam. Hier hatte Arik das beste Satzverhältnis und kam als Gruppenzweiter ins Viertelfinale. Hier unterlag er dann einem Spieler aus Pobershau mit 3:0.

Im Doppel verloren Arik Seibert mit seinem Partner in der ersten Runde. Ben und Hans machten es besser und kämpften sich vom Achtelfinale an bis ins Halbfinale. In diesem verloren sie mit 3:1. Damit stand im Doppel ein überzeugender dritter Platz der beiden.

Somit bleibt als Bilanz der dritte Platz im Doppel für Hans, Ben und Arik sowie ein starker zweiter Platz für Lea. Sie wird am 16.11. bei den LEM in Pirna für den TTV aufschlagen.

Erste mit ersten Saisonsieg

TTV Auerbach – 1. TTSV Schöneck      12 : 3

Am Sonntag hatte die Erste den 1. TTSV Schöneck zu Gast. Dabei mussten die Auerbacher auf Horst Lorenz verzichten, welcher von Hartmut Pelz ersetzt wurde.

Die Doppel starteten hervorragend für den TTV-1. Alle Doppel gingen mit 3:0 oder 3:1 an die Gastgeber, sodass man mit einer guten 3:0-Führung in die Einzel gehen konnte.

Toni Riedel begann die erste Einzelrunde mit einem klaren 3:0 gegen Damm. Nebenan hatte es Bernd Sielaff schwerer, aber er konnte sich mit 3:1 gegen Stoll durchsetzen. Uwe Seibert verlor nach einigen Problemen mit 3:1 gegen Heinze. Das Spiel von Manfred Pelz und Prazak ging klar mit 3:0 an den Schönecker. Frank Gründer und Hartmut Pelz konnten ihre Gegner mit genau dem gleichen Ergebnis mit jeweils 3:0 bezwingen. Somit stand es zur Halbzeit 7:2 für die Erste.

Die zweite Einzelrunde lief noch besser als die erste. Toni Riedel musste einen Satz abgegeben, gewann aber kontrolliert mit 3:1 gegen Stoll. In einem starken auf und ab konnten sich Bernd mit 3:2 gegen Damm durchsetzen. Uwe hatte auch gegen Prazak Probleme und verlor 3:1. Manfred kämpfte mit Heinze bis in die Verlängerung des fünften Satzes um jeden Punkt und konnte sich am Ende durchsetzen. Nebenan setzte sich Frank mit 3:1 gegen Hamm durch. Im letzten Speil des Tages holte Hartmut mit einem 3:0 über Zeidler seinen zweiten Punkt.

Am Ende bleibt ein ungefährdeter 12:3 Sieg des TTV-1 zu Buche zu schreiben.

  • Punkte Auerbach: Riedel (2,5), Sielaff (2,5), Seibert (0,5), Pelz, M. (1,5), Gründer (2,5), Pelz, H. (2,5)
  • Punkte Schöneck: Stoll (0), Damm (0), Prazak (2), Heinze (1), Hamm (0), Zeidler (0)