Sieg für die Dritte, Erste gibt heiß umkämpftes Spiel ab

Am Samstag war die Dritte zu Gast beim SV Treuen IV. Die Erste empfing am Sonntag den TTV Tirpersdorf.

Bezirksklasse

TTV Auerbach – TTV Tirpersdorf      6 : 9

Am Sonntag war der TTV-1 Gastgeber für das Punktspiel gegen den TTV 1979 Tirpersdorf. Während die Gäste mit Ihrer Bestbesetzung antraten, musste die Erste wieder 3 Spieler ersetzen. Neben der Nummer 1, Toni Riedel, musste man ebenfalls auf den langzeiterkrankten Marcel Leutsch und auf André Balfanz verzichten. Für sie rückten Frank Gründer, Ilja Richmann und Daniel Ruf ins Team.

Los ging es mit den Doppelpaarungen. Die an 1 gesetzten Tobias Denkinger/Horst Lorenz mussten sich gegen Ronny Höfer/Pierre Türke beweisen, was sie auch prompt taten. Mit einem klaren 3:0 ließen sie dem Gästedoppel keine Chance. Am Nebentisch musste sich das Duo Dino Keil/Frank Gründer mit Marcel Spendel/Axel Goldbach messen. Obwohl die Gastgeber ein gutes Doppel spielten, behielt am Ende das Gästedoppel mit einem 3:1 die Oberhand. Das dritte angesetzte Doppel war das spannendste: Ilja Richmann/Daniel Ruf konnten dank starker Leistung mit Helmuth Zelle/Jens Pöhler mithalten. Entschieden wurde das Spiel im fünften Satz, indem die beiden Routiniers ihre ganze Erfahrung ausspielten und so einen weiteren wichtigen Punkt auf ihr Konto verbuchen konnten. Zwischenstand: 1:2.

In den ersten drei Einzelansetzungen konnten die Auerbacher wieder punkten. Dino Keil konnte sich gegen Ronny Höfer mit 3:1 durchsetzen. Am Nachbartisch spielte Tobias Denkinger wieder ein zum Teil riskantes Spiel, was sich am Ende aber auszahlte. Ein 3:1 gegen Marcel Spendel war das Resultat. Horst Lorenz und Helmuth Zelle standen sich im dritten Einzel gegenüber. Die beiden „alten Hasen“ schenkten sich gar nichts. Die besseren Nerven hatte zuletzt Horst Lorenz, der das Spiel mit 3:2 für sich entscheiden konnte. Frank Gründer fand gegen Axel Goldbach kein Mittel und musste ihm zum 3:1 gratulieren. Die beiden Youngsters mussten ihren Gegnern ebenfalls zum Sieg gratulieren.
Ilja Richmann konnte Jens Pöhler nur wenige Fehler in seinem Spiel entlocken: 3:1 für den Tirpersdorfer. Daniel Ruf hatte nicht den Hauch einer Chance gegen Pierre Türke.
Er spielte den Auerbacher förmlich an die Wand. Ein klares 3:0 und ein weiterer wichtiger Punkt für die Gäste. Letzter Zwischenstand: 4:5.

Bisher ist es trotz der fehlenden Stammspieler in den Auerbacher Reihen ein knappes Punktspiel. Die folgenden drei Einzel brachten dann aber die Vorentscheidung. Es ging weiter mit dem Spiel zwischen Dino Keil und Marcel Spendel. Der Auerbacher hatte einen sehr guten Tag erwischt und konnte mit seiner Leistung einen 3:1-Sieg einfahren. Tobias Denkinger dagegen musste sich gegen Ronny Höfer mit einem 3:1 geschlagen geben. Der Auerbacher Routinier Horst Lorenz konnte seinem Kontrahenden Axel Goldbach nicht viel entgegensetzen. Ein klares 3:0 für den Tirpersdorfer brachte im Gesamtverlauf die Vorentscheidung. Frank Gründer konnte durch ein überragendes Spiel gegen Helmuth Zelle noch ein 3:0 und einen Punkt für die Gastgeber beisteuern. Nun mussten die Jüngsten im Auerbacher Sextett wieder an die Tische. Ilja Richmann konnte trotz starker Leistung gegen Pierre Türke nur zwei Sätze gewinnen. Daniel Ruf musste abermals ein klares 3:0 für die Gäste wegstecken. Endstand: 9:6.

Insgesamt kann die erste Mannschaft stolz auf diese Leistung sein. Ein großer Dank gilt den drei eingesprungenen Spielern, die zu diesem durchaus positiven Ergebnis beigetragen haben. In zwei Wochen geht es in den Hexenkessel nach Erlbach, wo mit zahlreichen Zuschauern zu rechnen ist. Unter dem Motto „Benefizspiel für KIKI — Ein Ort hält zusammen“ spendet der TTV Erlbach alle Spenden und sonstigen Einnahmen an einen Erlbacher, der aufgrund eines Brandes sein Haus und gesamtes Hab und Gut verloren hat. Eine große Geste! (dke)

  • Punkte Auerbach: Keil (2), Denkinger (1,5), Lorenz (1,5), Gründer (1), Richmann (0), Ruf (0)
  • Punkte Tirpersdorf: Spendel (0,5), Höfer (1), Goldbach (2,5), Zelle (0,5), Türke (2), Pöhler (2,5)

2. Kreisliga GT Süd

SV Treuen IV – TTV Auerbach III      5 : 9

  • Punkte Treuen: Zeitz (0,5), Jelitte (1,5), Döbel (2), Drescher (1)
  • Punkte Auerbach: M. Pelz (3,5), Rudolph (3,5), Schädlich (2), Petzold (0)

Nur die Zweite kann einen Punkt mit nach Hause nehmen

Am Samstag ist die Dritte zu Gast beim SV Schnarrtanne 3. Am Sonntag ist die Zweite zu Gast beim TTV Tirpersdorf; die Erste spielt in Klingenthal.

Bezirksklasse

TTC Klingenthal – TTV Auerbach      9 : 6

Am Sonntag spielte der TTV-1 zu Gast beim TTC Klingenthal. Während die Gastgeber in ihrer besten Besetzung spielen konnten, mussten die Auerbacher auf Marcel Leutsch verzichten. Er wurde von Philipp Twers ersetzt.

Die Doppel liefen erneut nicht gut für die Auerbacher. Im ersten Doppel mussten Toni Riedel/Philipp Twers wegen einer Verletzung von Toni Riedel gegen Jeffrey Meinel/Mario Moskwa aufgeben. Dino Keil/André Balfanz verloren nebenan 3:1 gegen Ronny Zumkeller/Andreas Bochnig. Im letzten Doppel kam es zu einer sehr knappen Niederlage von Tobias Denkinger/Horst Lorenz gegen Roland Riegg/Thomas Hennig. Stand nach den Doppeln: 3:0 für Klingenthal.

Im ersten Einzel verlor Dino Keil knapp 3:2 gegen Jeffrey Meinel. Tobias Denkinger holte anschließend mit einem 3:1-Erfolg über Andreas Bochnig den ersten Punkt für die Auerbacher. Das nächste 5-Satz-Spiel gewann André Balfanz gegen Mario Moskwa. Philipp Twers verlor am Nachbartisch 3:0 gegen Roland Riegg. Horst Lorenz feierte dann einen 3:0-Sieg über Thomas Hennig. Halbzeitstand: 6:3 für Klingenthal.

Dino Keil verlor anschließend auch sein zweites Einzel gegen Ronny Zumkeller mit 3:2. André Balfanz bestätigte seine bisher gute Saisonleistung mit einem weiteren Sieg gegen Andreas Bochnig. Auch Tobias Denkinger ließ nichts anbrennen und gewann klar 3:0 gegen Mario Moskwa. Der letzte Punkt für die Auerbacher war dann Horst Lorenz vorbehalten. Er gewann klar 3:0 gegen Roland Riegg. Philipp Twers verlor zum Abschluss 3:0 gegen Thomas Hennig.

So blieb am Ende ein 9:6 für die Klingenthaler. (tri)

  • Punkte Klingenthal: Meinel (2,5), Zumkeller (2,5), Bochnig (0,5), Moskwa (0,5), Riegg (1,5), Hennig (1,5)
  • Punkte Auerbach: Riedel (0), Keil (0), Balfanz (2), Denkinger (2), Lorenz (2), Twers (0)

Vogtlandliga

TTV Tirpersdorf II – TTV Auerbach II      8 : 8

Mit 2 Mann Ersatz fuhr man nach Tirpersdorf um am Ende, überraschend, aber doch verdient, einen Punkt mitzunehmen.

Nach den Doppeln der fast obligatorische 1:2 Rückstand. Bernd Michael/Maik Schinnerling gewannen zunächst mit 3:0 gegen das Doppel Ilja Richmann/Robin Tröger. Am Nebentisch glichen die Auerbacher Bernd Sielaff/Uwe Seibert mit einem 3:1 Erfolg gegen Sebastian Petzold/Benjamin Dreßel aus. Den zweiten Doppelerfolg für Tirpersdorf besorgten dann Andreas Ludwig/Dieter Hüttner mit einem 3:1 gegen Daniel Ruf/Manfred Pelz.

Im ersten Einzel zeigte Uwe Seibert eine Steigerung zu den letzten Punktspielen. Er besiegte Sebastian Petzold mit 3:1 und glich somit wieder aus. Bernd Sielaff hatte in einem knappen Spiel seine Probleme mit der Vorhand von Bernd Michael und unterlag mit 1:3. Dann eine sehr starke Leistung von Daniel Ruf, der mit 3:1 Andreas Ludwig bezwang und somit wieder ausglich. Ilja Richmann hatte das Glück gegen Maik Schinnerling leider nicht auf seiner Seite und verlor mit 1:3. Im hinteren Paarkreuz kam der Auerbacher Robin Tröger zu seinem ersten Einsatz, musste erwartungsgemäß zunächst Lehrgeld zahlen und verlor mit 0:3 gegen Benjamin Dreßel. Aber Manfred Pelz sorgte mit seinem 3:0 Erfolg gegen Dieter Hüttner dafür, dass Tirpersdorf nicht davon ziehen konnte.

In der zweiten Hälfte gewann Bernd Sielaff trotz zwischenzeitlichem 0:2-Rückstand noch mit 3:2 gegen Sebastian Petzold und glich somit wieder aus. Uwe Seibert siegte auch in seinem zweiten Einzel, wobei er gegen Bernd Michael auch das nötige Glück, zumindest im zweiten Satz, auf seiner Seite hatte. So ging Auerbach das erste Mal in der Partie in Führung. Leider konnte sich die Mitte nicht durchsetzen. So verlor Ilja Richmann mit 0:3 gegen Andreas Ludwig. Am Nebentisch unterlag Daniel Ruf gegen Maik Schinnerling, dessen Spiel dem Auerbacher gar nicht behagte, mit 0:3. Manfred Pelz sorgte mit einem 3:0 gegen Benjamin Dreßel erneut für den Ausgleich. Robin Tröger hatte verständlicherweise noch keine Chance gegen Dieter Hüttner und verlor mit 0:3.

So musste das abschließende Doppel über einen Punktgewinn oder eine Niederlage entscheiden. Hierbei zeigten sich die Auerbacher Bernd Sielaff/Uwe Seibert endlich mal von ihrer besten Seite und gewannen relativ sicher mit 3:1. Fazit: Punktgewinn. Aber an der personellen Misere wird sich so schnell nicht ändern. Wir werden auf alle Fälle die Runde anständig zu Ende spielen und man wird sehen, wie sich die Tabelle nach der Rückrunde zeigt. (use)

  • Punkte Tirpersdorf: Petzold (0), Michael (1,5), Ludwig (1,5), Schinnerling (2,5), Dreßel (1), Hüttner (1,5)
  • Punkte Auerbach: Sielaff (1,5 + 0,5), Seibert (2,5 + 0,5), Richmann (0), Ruf (1), Pelz (2), Tröger (0)

2. Kreisliga GT Süd

SV Schnarrtanne III – TTV Auerbach III      9 : 5

  • Punkte Schnarrtanne: Heidenfelder (1,5), Mittelstädt (1), Eismann (3,5), Knobloch (3)
  • Punkte Auerbach: Rudolph (2,5), Schädlich (2,5), Petzold (0), Glass (0)

Zweite unterliegt Muldenhammer II

Am Sonntag empfing die Zweite den SV Muldenhammer II.

Vogtlandliga

TTV Auerbach II – SV Muldenhammer II      4 : 11

Schnell lag man nach den Doppeln mit 0:3 zurück. Die größte Chance auf einen Erfolg hatte das Doppel Bernd Sielaff/Uwe Seibert gegen Lars Kohl/Niels Brunner, die aber vier Matchbälle im 5. Satz nicht verwandeln konnten. Frank Gründer/Hartmut Pelz (gegen Klaus Wohlrab/Melanie Weiß) und Ilja Richmann/Daniel Ruf (gegen Matthias Seidel/Daniel Frank) konnten ihre Gegner nicht wirklich in Verlegenheit bringen.

Die erste Einzelrunde zeigte unter anderem einen starken Bernd Sielaff, der klar mit 3:0 gegen Niels Brunner die Oberhand behielt. Genauso klar unterlag allerdings am anderen Tisch Uwe Seibert mit 0:3 Lars Kohl. In der Mitte verlor Frank Gründer mit 1:3 gegen Matthias Seidel, Ilja Richmann kam mit dem Spiel von Klaus Wohlrab nicht zu recht und verlor mit 0:3. Im hinteren Paarkreuz zeigte Daniel Ruf eine gewohnt kämpferische Leistung und gewann mit 3:1 gegen Melanie Weiß. Hartmut Pelz verlor dann mit 1:3 gegen Daniel Frank. Zwischenstand: 2:7.

In einem starken Spiel setzte sich Bernd Sielaff gegen Lars Kohl mit 3:2 durch und verkürzte so auf 3:7. Aber Uwe Seibert, der nach einer längeren Pause noch nicht richtig in Form ist, verlor mit 2:3 gegen Niels Brunner. Auch die Mitte konnte die Auerbacher nicht nochmal heranbringen. Frank Gründer verlor mit 1:3 gegen Klaus Wohlrab und Ilja Richmann mit 0:3 gegen Matthias Seidel. Daniel Ruf fand dann auch in Daniel Frank seinen Meister und unterlag diesem mit 0:3. Für den letzten Einzelpunkt sorgte Hartmut Pelz mit einem 3:1 Sieg über Melanie Weiß. (use)

  • Punkte Auerbach: Sielaff (2), Seibert (0), Gründer (0), Richmann (0), Ruf (1), Pelz (1)
  • Punkte Muldenhammer: Kohl (1,5), Brunner (1,5), Wohlrab (2,5), Seidel (2,5), Frank (2,5), Weiß (0,5)