Zwei Niederlagen für den TTV

Am Sonntag war die Erste zu Gast beim SV Fortuna Schönbrunn, zeitgleich musste die Zweite auswärts gegen den SV Schnarrtanne II an die Tische.

Vogtlandliga

SV Fortuna Schönbrunn – TTV Auerbach      10 : 5

Trotz einer mit 8 Spielern gemeldeten Mannschaft schafften es die Auerbacher an diesem Wochenende nicht, vollzählig anzutreten, also ging es mit 5 Mann nach Schönbrunn.

In den zwei zu spielenden Doppeln schnitten die beiden Mannschaften ausgeglichen ab: Das Doppel Forner/Schmalfuß gegen Richmann/Ruf ging nach drei Sätzen recht klar an die Gastgeber. Am Nachbartisch konnten Lorenz/Denkinger aber ihr Spiel gegen Reibetanz/Holz knapp mit 3:2 Sätzen für sich entscheiden. Das dritte Doppel ging kampflos an die Schönbrunner. Die Auerbacher mussten also einem 1:2-Rückstand hinterher laufen.

In der ersten Einzelbegegnung wurde es gleich wieder spannend; Forner und Lorenz lieferten sich ein knappes Rennen und trennten sich im fünften Satz mit 11:9 zu Gunsten des Schönbrunners. Seine erste Einzelbegegnung in dieser Saison konnte Denkinger mit 3:1 knappen Sätzen gegen Reibetanz für sich entscheiden. Richmann konnte gegen Schmalfuß trotz deutlicher Steigerung in der zweiten Hälfte der Begegnung nichts ausrichten und ging mit einem 1:3-Verlust vom Tisch. Seibert hingegen erholte sich nach einem 11:2 im vierten Satz wieder und holte sein Spiel gegen Krause mit einem 11:7 im fünften Satz nach Hause; somit konnte er den Rückstand für die Auerbacher auf 4:3 verkürzen. Ein weiterer Punkt ging kampflos an die Gastgeber. Im letzten Spiel der ersten Einzelrunde konnte Ruf leider nichts gegen den sicher spielenden Holz ausrichten, er ging mit 0:3 Sätzen vom Tisch. Die Gastgeber hatten ihre Führung somit auf 6:3 ausgebaut.

Um gegen die bis dahin solide Leistung der Schönbrunner doch noch einen Punkt zu holen, war nun fast ein Wunder nötig. Denkinger konnte nichts gegen Forner ausrichten, der sein Spiel über die Rückhand des Auerbachers problemlos aufbauen konnte (3:0). Die Schönbrunner hatten somit ein Unentschieden bereits in der Tasche. Nebenan schlug sich Lorenz gut und konnte die Begegnung gegen Reibetanz mit 1:3 Sätzen für sich entscheiden. Wie Richmann in der ersten Einzelrunde, musste sich auch Seibert mit 3:1 Schmalfuß geschlagen geben. In seinem zweiten Einzel konnte sich Richmann allerdings noch einmal bedeutend steigern und erkämpfte mit 2:3 Sätzen den fünften und letzten Punkt für die Auerbacher in dieser Begegnung. Im hinteren Paarkreuz musste Ruf sich nach vier Sätzen dem Routinier Morgner geschlagen geben und ein weiterer Punkt ging kampflos an die Schönbrunner.

Trotz der 10:5-Niederlage können die Auerbacher durchaus zufrieden mit ihrer Steigerung nach dem Spiel gegen Muldenhammer sein. Der Endstand geht wegen der soliden Leistung der Schönbrunner durchaus in Ordnung. (tde)

    • Punkte Schönbrunn: Forner (2,5), Reibetanz (0), Schmalfuß (2,5), Krause (0,5 kl), Morgner (1 + 1,5 kl), Holz (1 + 1 kl)
    • Punkte Auerbach: Denkinger (1,5), Lorenz (1,5), Seibert (1), Richmann (1), Ruf (0)

Vogtlandklasse

SV Schnarrtanne II – TTV Auerbach II      10 : 5

    • Punkte Schnarrtanne: Mittelbach (2,5), Ullrich (1,5), Gerisch (0,5), Schmidt (0,5), Stephan (2,5), Eismann (2,5)
    • Punkte Auerbach: Sielaff (1), Gründer (0), Hartmut Pelz (2), Manfred Pelz (2), Petzold (0), Twers (0)

TTV kann der Zweiten aus Muldenhammer nur ein Spiel abknöpfen

Am Sonntag war der TTV-1 zum ersten Punktspiel der Saison zu Gast beim SV Muldenhammer 2. Während den Gastgebern alle Spieler zur Verfügung standen, musste der TTV gleich auf 3 Stammspieler verzichten. Dafür rückte Frank Gründer nach.

Vogtlandliga

SV Muldenhammer II – TTV Auerbach      14 : 1

Das erste Doppel zwischen Lars Kohl/Niels Brunner ging klar an Muldenhammer. Währenddessen spielten Toni Riedel/Horst Lorenz sehr stark auf und gewannen 3:1 gegen Beno Schmidt/Matthias Seidel. Daniel Ruf/Ilja Richmann verloren anschließend ihr Doppel gegen Daniel Frank/Klaus Wohlrab. Stand nach den Doppeln war 2:1 für die Gastgeber.

Horst Lorenz verlor das erste Einzel klar gegen Lars Kohl. In einem sehr knappen Spiel verlor Toni Riedel 3:2 gegen Beno Schmidt. Uwe Seibert verlor sein Spiel gegen Daniel Frank ebenfalls knapp. Die restlichen Begegnungen in der ersten Einzelrunde gingen klar an Muldenhammer. Halbzeitstand 8:1.

Im Spiel der „Einser“ verlor Toni Riedel gegen Lars Kohl knapp. Genauso erging es Horst Lorenz gegen Beno Schmidt. Von da an gab es keinen weiteren Satzgewinn für die Auerbacher und das Spiel endete somit mit einem klaren Erfolg für Muldenhammer. (tri)

  • Punkte Muldenhammer: Kohl (2,5), Schmidt (2), Brunner (2,5), Frank (2,5), Seidel (2), Wohlrab (2,5)
  • Punkte Auerbach: Riedel (0,5), Lorenz (0,5), Seibert (0), Richmann (0), Ruf (0), Gründer (0)

Freundschaftspiel gegen den TV Höheinöd

Am 14. Mai 2015 traf in Auerbach eine Abordnung des alten Vereins von Uwe Seibert ein. An einem vollgepackten Wochenende stand nicht nur der Sport, sondern vor allem die Freundschaft beider Vereine im Vordergrund.

Nachdem jeder seine Wohnräume eingenommen hatte, wurde zuerst mal die Bowlingbahn in Auerbach in Beschlag genommen. Danach ging es zum Griechen, wo auch eine kleine Auerbacher Abordnung hinzustieß. Nachdem man sich die Bäuche vollgeschlagen hatte, ging es zu einem kleine Absacker nochmal in die Unterkunft der Gäste. Angeblich ging es bis spät in die Nacht. Der Autor musste aufgrund eines Neuankömmlings in seiner Familie früher nach Hause, um bei Kräften zu bleiben.

Nachdem man am Samstag morgen einen kurzen Abstecher nach Plauen machte, traf man sich gegen 14:30 Uhr in der Halle der Diesterwegschule zum Wettkampf. Hier traten die Gäste mit Thomas Höh, Manuel Carbon, Markus Munzinger, Karl-Otto Stengel, Franz Metzner, Tobias Braun und Timo Steffan an. Für die Auerbacher waren Ilja Richmann, Daniel Ruf, Bernd Sielaff, Uwe Seibert, Manfred Pelz, Roland Schädlich und Heinz Petzold am Start. Eine erstaunliche Zahl von 7 Spielern, was in der Runde oftmals nicht klappte. Hier geht ein großer Dank an alle Teilnehmer. Letztlich siegten die Gäste aufgrund ihrer individuellen Stärke verdient mit 11:4.

Die Punkte für Höheinöd erzielten Thomas Höh (2), Manuel Carbon (2), Markus Munzinger (2), Karl-Otto Stengel (1), Franz Metzner (1), Tobias Braun (1) sowie die Doppel Höh/Munzinger und Stengel/Metzner. Für die Auerbacher punkteten das Doppel Sielaff/Seibert sowie Bernd Sielaff (1) und Manfred Pelz (2).

Auf alle Fälle war es ein schönes Spiel und der Abschluss ging, in der Unterkunft der Gäste, nochmals bis spät in die Nacht. Morgens wurde gepackt und bevor es auf die Heimfahrt ging, wurde noch das Zweitligaspiel Aue gegen Kaiserslautern besucht. Schiedlich friedlich trennten die sich ja bekannterweise 0:0. Was unseren Gästen und dem Autor nicht gefiel. Aber ich hoffe mal, wir können dies wiederholen; vielleicht schaffen wir es mal wieder zu einem Gegenbesuch. Einschlafen möchte ich das nicht lassen. (use)