Erste schrammt knapp am Unentschieden vorbei, Zweite holt zwei Punkte

Am Sonntag spielte die Erste daheim gegen den SV Muldenhammer 2. Die Zweite trat parallel gegen den SV Grün-Weiß Röthenbach 2 an.

Vogtlandliga

TTV Auerbach – SV Muldenhammer II     7 : 9

Nach einer klaren 14:1-Niederlage in der Hinrunde waren die Auerbacher trotz fehlen von André Balfanz zuversichtlich, ein besseres Ergebis erspielen zu können. Bei den Muldenhammerern fehlte Lars Kohl. Für ihn sprang Melanie Weiß ein.

Die Auerbacher bekleckerten sich in den Doppeln nicht unbedingt mit Ruhm. Toni Riedel und Horst Lorenz mussten ihr Spiel gegen Beno Schmidt/Matthias Seidel leider mit 3:2 abgeben. Auch Tobias Denkinger und Uwe Seibert machten es nicht besser. Sie verloren ihr erstes gemeinsames Doppel in dieser Saison mit einem knappen 3:2 gegen Niels Brunner und Melanie Weiß. Auch Ilja Richmann und Daniel Ruf konnten in ihrem Doppel nicht punkten und verloren klar mit 3:0 gegen Daniel Frank/Klaus Wohlrab.

Die erste Einzelrunde lief allerdings schon vielversprechender. Zwar musste Toni Riedel Niels Brunner zu einem 3:1-Sieg gratulieren, die nächsten vier Einzel entschieden die Auerbacher aber für sich. Tobias Denkinger schlug Beno Schmidt mit 3:2, Horst Lorenz gewann 3:0 gegen Daniel Frank, Uwe Seibert setzte sich knapp mit 3:2 gegen Matthias Seidel durch und Ilja Richmann entschied sein Spiel gegen Melanie Weiß mit 3:0 für sich. Leider konnte Daniel Ruf in seinem ersten Einzel nichts gegen den Routinier Klaus Wohlrab ausrichten und ging mit 0:3 vom Tisch. Mit einer starken ersten Einzelrunde hatten die Auerbacher einen 3:0-Rückstand also auf einen 4:5-Rückstand verkürzt.

Man traute sich fast schon, von einem Punkt gegen den Tabellenersten der Vogtlandliga zu träumen. Dafür musste aber eine ebenso starke zweite Einzelrunde her. Und Toni Riedel begann diese schon einmal mit einem 3:1-Sieg gegen Beno Schmidt. Tobias Denkinger zog allerdings nicht nach und gab sein Spiel gegen Niels Brunner mit klaren 3:0 Sätzen ab. Auch Horst Lorenz konnte nicht an seine starke erste Runde anknüpfen und musste Matthias Seidel zu einem 3:1-Sieg gratulieren. Aber Uwe Seibert, der in top Form aufgelaufen war, verbuchte einen weiteren Punkt für die Auerbacher, mit einem 3:0-Sieg über Daniel Frank. Auch Ilja Richmann konnte nichts gegen Klaus Wohlrab ausrichten und musste daher eine 3:0-Niederlage einstecken. In einem wechselhaften und vor Allem spannenden Spiel setzte sich Daniel Ruf nach fünf Sätzen gegen Melanie Weiß durch und holte damit den siebten Punkt für die Drei-Türme-Städter.

Im Entscheidungsdoppel ging es nun um das Unentschieden für die Auerbacher oder den Sieg für Muldenhammer. Toni Riedel und Horst Lorenz legten gut los und entschieden die ersten beiden Sätze für sich. Durch starke Rückschläge aus zweiter Reihe entschieden Niels Brunner und Melanie Weiß den dritten Satz knapp für sich. Das Duo aus Muldenhammer blühte im vierten Satz richtig auf und entschied auch diesen für sich. Wegen der nun starke Form ihrer Gegner und einiger unglücklicher Ballwechsel verloren die Auerbacher auch den fünften Satz.

Muldenhammer sichert sich so zwei Punkte gegen die Auerbacher, die aber durchaus zufrieden mit ihrer Steigerung im Vergleich zur Hinrunde sein können. (tde)

  • Punkte Auerbach: Riedel (1 + 0), Denkinger (1), Lorenz (1 + 0), Seibert (2), Richmann (1), Ruf (1)
  • Punkte Muldenhammer: Schmidt (0,5), Brunner (2,5 + 0,5), Seidel (1,5), Frank (0,5), Wohlrab (2,5), Weiß (0,5 + 0,5)

Vogtlandklasse

TTV Auerbach II – SV GW Röthenbach II     11 : 4

  • Punkte Auerbach: Sielaff (2,5), Manfred Pelz (2,5), Gründer (1,5), Hartmut Pelz (1,5), Rudolph (1,5), Schädlich (1,5)
  • Punkte Röthenbach: Burkhardt (0), Plathe (0), Schmidt (0), Nagy (2), Dieter Dürkop (2), Gypser (0)

Auerbacher holen 4 Punkte

Am Samstag war die Erste zu Gast beim TTV Plauen-Mitte 2. Die Zweite musste gegen den VfB Lengenfeld 4 ran.

Vogtlandliga

TTV Plauen-Mitte II – TTV Auerbach     5 : 10

Der Auerbacher TTV stand auf dem vorletzten Tabellenplatz und hatte keine Intentionen, dort zu überwintern. Das Spiel in Jößnitz stak den Auerbachern zwar noch in den Knochen, doch diesmal traten sie in Bestbesetzung an.

Schon in den Doppeln ging es gut los, André Balfanz und Ilja Richmann konnten sich zwar nicht gegen Jirko Zschoche und Frank Schubert behaupten, dafür konnten die Auerbacher aber in den anderen beiden Doppel punkten: Toni Riedel und Horst Lorenz konnten ihr Spiel gegen Frank Ullrich und Dieter Dörfler recht sicher mit 3:1 nach Hause bringen und Uwe Seibert und Tobias Denkinger konnten sich im fünften Satz gegen Andreas Salzer und Stefan Göll behaupten.

Im ersten Einzel musste sich André Balfanz zwar Jirko Zschoche im fünften Satz geschlagen geben, doch es folgten gleich drei Einzelsiege. Toni Riedel fertigte Frank Ullrich mit einem klaren 3:0 ab; Horst Lorenz siegte klar, auch mit 3:0, gegen Dieter Dörfler und Tobias Denkinger konnte nach leichten Startschwierigkeiten einen 3:1-Sieg gegen Frank Schubert holen. Ilja Richmann kam nicht mit dem Spiel von Andreas Salzer klar und musste ihm zum 3:1-Sieg gratulieren. Uwe Seibert beendete die erste Einzelrunde mit einem Sieg über Stefan Göll im vierten Satz.

Die erspielte 6:3-Führung galt es nun zu halten. Und das gelang den Auerbachern gut. Toni Riedel hatte mit seinem unorthodoxen Spiel keine Schwierigkeiten, Jirko Zschoche aus dem Rhythmus zu bringen, und konnte einen weiteren 3:0-Sieg einfahren. Anschließend musste sich André Balfanz nach hartem Kampf mit 3:2 Frank Ullrich geschlagen geben. Tobias Denkinger holte in einem wechselhaften Spiel gegen Dieter Dörfler im fünften Satz doch noch den Sieg und sicherte damit schon einmal den ersten Punkt für die Auerbacher. Am Nachbartisch konnte Horst Lorenz leider nichts gegen Frank Schubert ausrichten, der Plauener brachte den letzten Sieg für seine Mannschaft nach Hause. Uwe Seibert und Ilja Richmann entschieden ihre Spiele gegen Andreas Salzer und Stefan Göll jeweils mit 3:1 für sich und brachten den Auerbachern damit den neunten und zehnten Punkt.

Mit ihrem Sieg über Plauen-Mitte schafften es die Drei-Türme-Städter zur Winterpause auf den siebten Platz der Tabelle: Eine Leistung die bei den aktuellen Personalproblemen wohl so in Ordnung geht. (tde)

  • Punkte Plauen: Zschoche (1,5), Ullrich (1), Dörfler (0), Schubert (1,5), Salzer (1), Göll (0)
  • Punkte Auerbach: Riedel (2,5), Balfanz (0), Denkinger (2,5), Lorenz (1,5), Seibert (2,5), Richmann (1)

Vogtlandklasse

VfB Lengenfeld IV – TTV Auerbach II      7 : 9

  • Punkte Lengenfeld: Morgner (1), Lanzinger (1), Schubert (0), Böttger (0), Scheibe (2,5), Möckel (2,5)
  • Punkte Auerbach: Sielaff (2,5 + 0,5), Gründer (0,5 + 0,5), Manfred Pelz (2,5), Rudolph (2,5), Schädlich (0), Petzold (0)

TTV geht leer aus

Am Samstag war die Erste zu Gast bei der SG Jößnitz. Die Zweite trat am Sonntag gegen den TTV Tirpersdorf 2 an.

Vogtlandliga

SG Jößnitz – TTV Auerbach     9 : 6

An diesem Wochenende konnte der TTV-1 leider nicht an die Form aus den letzten beiden Spielen anknüpfen. Die Nummer eins, Toni Riedel, konnte nicht mitspielen und wurde durch Robin Tröger ersetzt.

Die Auerbacher versuchten sich mit einer neuen Doppelpaarung. Horst Lorenz und Uwe Seibert traten als Doppel eins gegen Daniel Gebauer und André Tunger an, konnten die ersten drei Sätze gut mitspielen, schrammten im zweiten Satz mit 23:21 knapp an einem Satzgewinn vorbei, holten sich den dritten Satz, und mussten sich dann im vierten Satz mit 11:5 den Jößnitzern gechlagen geben. Bei André Balfanz und Tobias Denkinger lief es besser. Sie gaben zwar den ersten und vierten Satz gegen Thomas Wetzstein und Michael Lange jeweils mit 11:8 ab, konnten aber die verbleibenden Sätze klar für sich entscheiden und holten damit den ersten Punkt für die Auerbacher. Ilja Richmann und der in diesem Spiel festgespielte Robin Tröger mussten in ihrem ersten gemeinsames Doppel den Jößnitzern Frank Klimkeit und Jörg Setzpfandt zu einem klaren 3:0 Sieg gratulieren. Damit lagen die Drei-Türme-Städter nach den Doppel 1:2 zurück.

In der ersten Einzelrunde konnten lediglich Balfanz und Seibert für die Auerbacher punkten. Sie gewannen mit 3:1 und 3:2 jeweils gegen Wetzstein und Lange. Die restlichen Spiele der Runde gingen allerdings an die Jößnitzer: Gebauer besiegte Denkinger mit 3:2, Klimkeit gewann gegen Horst Lorenz mit 3:1, Setzpfandt schlug Tröger mit 3:0 und Tunger setzte sich mit 3:0 gegen Richmann durch. Ein 3:6 Rückstand war leider nur schwer aufzuholen.

Die zweite Einzelrunde lief etwas besser, es reichte aber nicht für den siebten Punkt. Im vorderen Paarkreuz verloren sowohl Balfanz als auch Denkinger jeweils knapp mit 2:3 gegen Gebauer und Wetzstein. Somit stand für die Gastgeben schon einmal mindestens das Unentschieden fest. In den folgenden drei Spielen klammerten sich Lorenz, Seibert und Richmann noch an einem möglichen Unentschieden fest und gewannen ihre Spiele jeweils mit 3:1 gegen Lange, Klimkeit und Setzpfand. Tröger war Tunger allerings nicht gewachsen und musste sein Spiel mit 3:0 abgeben. Damit war für die Jößnitzer ihr zweiter Sieg in dieser Saison perfekt, sie springen damit auf Platz 7 der Tabelle. Die Auerbacher hatten sich allerdings mehr erhofft und müssen nun sehen, wie sie aus dem Tabellenkeller herauskommen. (tde)

  • Punkte Jößnitz: Gebauer (2,5), Wetzstein (1), Lange (0), Klimkeit (1,5), Setzpfandt (1,5), Tunger (2,5)
  • Punkte Auerbach: Balfanz (1,5), Denkinger (0,5), Lorenz (1), Seibert (2), Richmann (1), Tröger (0)

Vogtlandklasse

TV Tirpersdorf II – TTV Auerbach II      10 : 5

  • Punkte Tirpersdorf: Petzold (1), Bernd Michael (2,5), Schinnerling (0,5), René Michael (1,5), Ludwig (2,5), Dreßel (2)
  • Punkte Auerbach: Sielaff (1,5), Hartmut Pelz (0,5), Rudolph (1), Schädlich (2), Petzold (0), Twers (0)